fbpx
Blog
22. Dezember 2018 Steffen Görsdorf

Andy vs. Bochum

Ab dem Zeitpunkt deiner Einwechslung gewann das Offensivspiel von Union endlich eine Dynamik. Was wir in den kommenden Wochen nach der Winterpause weiter in Angriff nehmen, ist deine Konsequenz im Umschaltspiel. Du bremst dich und damit deine Chancen auf Bälle noch zu oft selbst aus. Denn du bist immer dann am stärksten, wenn du mit voller Entschlossenheit deine Aktionen zu Ende führst, wie zum Beispiel beim 2:0. Darauf lässt sich viel aufbauen, um in der Rückrunde wieder voll anzugreifen.

 


 

Fazit

  • Kein Torgefahr durch Zögern: Nimm dir nicht selbst deine Dynamik indem du beim Umschaltspiel zögerst. Ab dem Ballgewinn such den Weg nach vorne und biete dich somit an.

  • Der Querpass ist der Tod der Dynamik: In den meisten Fällen gibt es immer eine Lösung nach vorne, suche sie! Das hebt dich vom Rest ab und überfordert deinen Gegenspieler. Zudem schaffst du auch so für deine Mitspieler mehr Räume und Torgefahr.

  • Mut zur Lücke und somit zur offensiven Lösung: Du hast alles, um im 1:1 der Gewinner zu sein – geh mit Entschlossenheit in die Situation und führe sie konsequent zu Ende.


Ausblick Aue

23 Gegentore: 8 mit formierter Abwehr, 6 im Umschaltspiel, 9 nach Standards (5 Freistöße)

7 Gegentore in der Crunchtime ab der 75. Minute!

22 Tore: 10 im Positionsangriff, 7 im Umschaltspiel, 5 nach Standards (2 Ecken)

 

 

 

 


 

Mit Aue erwartet euch eine Abwehr, die kompakt agiert solange sie ihre Reihen halten kann. Um so mehr kommt es darauf an, in die Räume zu starten oder deinen Mitspielern dort die Bälle zu servieren. Denn in dynamischen 1:1 Situationen verliert die Abwehr von Aue jedes Mal und der Gegner kommt zum Abschluss.

 

,
Bitnami