fbpx
Blog
31. Januar 2019 read the game

20. Spieltag: Das Topspiel

Eintracht Frankfurt vs. Borussia Dortmund

Jovic, Rebic und Haller bitten Borussia Dortmund zum ganz heißen Tanz nach Frankfurt! Und der Tabellenführer bringt alles mit, was für ein echtes Fußballfest benötigt wird. Die besten Offensivreihen werden sich am 20. Spieltag direkt duellieren – die Gewinner stehen schon fest: die Fans.

Was Euch erwartet?

Frankfurts Abwehr wird froh sein, wenn die Partie wieder abgepfiffen wird. Denn Dortmunds Offensive besitzt alle Qualitäten, um ihnen weh zu tun. Bisher kassierte Frankfurts Abwehr bereits mehr als Dutzend Gegentore im Positionsangriff. Dortmund ist in der Kategorie ligaweit führend und jetzt kommt es ganz dicke – bei Standards wird es für Frankfurt auch knifflig. Besonders Eckbälle sorgen bei der Eintracht regelmäßig für Problem(5 Gegentore) und auch die hat Dortmund im Repertoire (4 Tore). Zudem schießen die Dortmunder nachwievor über 60 Prozent ihrer Tore nach der Pause. Gerade da kommt Frankfurts Abwehr oft erst ins schleudern (70% Gegentore). Insbesondere die Crunchtime wird ein heißer Ritt. Dortmund schoss bereits 15 Tore nach der 75. Minute, Frankfurt kassierte neun Stück.
Neben der brillant aufspielenden Offensive hat Dortmund zudem seine vermeintliche Schwäche verschwinden lassen. Aufgrund großer Verletzungsprobleme in der Abwehr machte sich die Konkurrenz bereits Hoffnungen auf einen Einbruch. Nach zwei Spielen kassierte Dortmund in der Rückrunde jedoch erst ein Gegentor. Trainer-Fuchs Favre stellte am 18. und 19. Spieltag Julian Weigl in die Abwehr und entledigte sich mit einem Schlag vieler Probleme.

Frankfurt: Schwer zu knacken, außer bei Ecken

Frankfurts Abwehr ist schwerer zu knacken als ein Sudoku-Rätsel im Dunkeln. Das musste Bremen bereits im Hinspiel erfahren, als man trotz Überzahl erst durch einen direkt verwandelten Freistoß von Milot Rashica den Siegtreffer erzielte. Im Umschaltspiel ließ sich die Eintracht bisher kaum überrumpeln, dafür weist man eine offensichtliche Verwundbarkeit bei Ecken auf. Allein nach Eckbällen kassierte Frankfurt bis jetzt fünf Gegentore. 

Auf wen kommt es an?

Rebic, Haller, Jovic vs. Sancho, Reus, Alcacer und Witsel. In beiden Mannschaften steckt mehr Torgefahr alsinder halben Ligazusammen. Es stellt sich also eher weniger die Frage, wer am Spieltag abliefert, sondern nur wie oft.

Ausblick

Beide Teams wollen siegen. Dortmund würde somit den Vorsprung an der Tabellenspitze wahren, Frankfurt hingegen würden 3 Punkte Platz 5sichern und weiter Druck auf RB Leipzig machen im Kampf um den heiß begehrten Platz Vier. Ein torreiches Spektakel ist zu erwarten, wohlmöglich mit glücklichem Ausgang für den Tabellenführer, wenn die Abwehr erneut so stark aufspielt.

 

Bitnami