fbpx
Blog
9. April 2019 read the game

29. Spieltag: Das Topspiel

1. FC Nürnberg vs. FC Schalke 04

Wenn der Gegner Tabellenvorletzter ist und trotzdem aktuell einen besseren Lauf hat als man selbst, lässt das tief blicken. Willkommen beim FC Schalke 04! In der Freitagspartie des 29. Spieltags wollen die Schalker gegen Nürnberg mit einem Sieg wieder Land gut machen im Abstiegskampf.

Was Euch erwartet?

Schalkes ersterSchritt zum Klassenerhalt. Denn mit einem Sieg können sich die Knappen zumindest der Gefahr des direkten Abstiegs entledigen. Mit dann 12 Punkten Vorsprung auf Platz 17 und noch fünf ausstehenden Partien sollte Huub Stevens allmählich wieder seinen Ruhepuls finden können. 

Duell der Schlafnasen

Entscheidend für den Spielausgang dürfte vor allem sein, wer den Anpfiff ausnahmsweise nicht verschläft. Nürnberg lag bereits sechs Mal in dieser Saison nach 15 Minuten zurück, fünf Mal sogar vor heimischen Publikum. Bei Schalke 04 sind es sogar sieben frühe Rückstände, vier davon auswärts. 

AußeEcken nichts gewesen

Bei gerade einmal 22 Saisontoren kann von Stärken beim Club nicht die Rede sein. Wenn jedoch bei Nürnberg was geht, dann über Ecken (6 Tore). Schalkes Defensive hat ebenfalls viele Baustellen, Standard-Gegentore (30%) gehören definitiv dazu. Zudem kassierten die Knappen bereits zwölf Gegentore in der Crunchtime, Nürnberg schoss hingegen zehn Tore nach der 75. Minute. 
Für Schalkes harmlose Offensive dürft es jedoch ein Lichtblick im Tabellenkeller sein, dass Nürnbergs Abwehr instabiler als Kartenhäuser ist, wenn der Gegner im Positionsangriff daher kommt. Fast 58 Prozent aller Gegentore fielen beim Club auf diese Weise. Derweil schossen die Knappen so die Hälfte ihrer Tore.
 

Auf wen kommt es an?

Defensiv viel gescholten, aber in der Offensive für Schalke 04 überlebenswichtig: Bastian Oczipka. Zusammen mit dem genesenen Daniel Caligiuri und den begnadigten Bentaleb soll gegen Nürnberg der Sieg erzwungen werden. Derweil halten Hanno Behrens und Mikael Ishak als Top-Scorer den letzten Funken Hoffnungen am Leben.

Ausblick

Freitag wird Fußball gearbeitet! Ein Leckerbissen ist nicht zu erwarten, sondern gelebter Abstiegskampf. Schalkes Vorteil: Nürnberg darf und kann nicht nur lauern, sondern muss auch Räume bieten. Das könnte der schwerfälligen Offensive von Schalke 04 den Weg für einen Nadelstich undden klassischen 1:0-Stevens-Sieg bereiten. 

 

Bitnami