fbpx
Blog
10. Mai 2019 Steffen Görsdorf

Andy vs. Darmstadt

So doof es klingt, es war gut, dass ihr verloren habt. Der Trainer hat so schmerzhaft erfahren müssen, dass diese defensive Sicherheitsschiene eben gegen normale „Zweitliga-Mannschaften“ nicht funktioniert und man der eigenen Mannschaft mehr raubt als gibt. Zudem: Alle anderen – bis auf Köln – haben auch verloren. Entscheidend für die letzten beiden oder vier Partien wird sein, ob es dir gelingt mit deinen Aktionen aus der Masse heraus zu stechen. Dafür müssen diese vielleicht mehr denn je von einem offensiven Charakter und dem Mut zum Andy-Style in jeder Spielphase geprägt sein. Meine Überzeug: Der Aufstieg steht und fällt mit einer Aktion von dir – im Abschluss oder der Vorbereitung.

 

 

 

 


 

Rückblick auf das Hinspiel

 


 

Ausblick Magdeburg

49 Gegentore: 21 mit formierter Abwehr, 12 im Umschaltspiel, 16 nach Standards (5 direkte Freistöße!)

61 % Der Gegentore in der 2. HZ!

5 Mal in Rückstand vor der 15. Minute, 4 Mal davon auswärts!

17 Tore in der Crunchtime!

34 Tore: 12 im Positionsangriff, 12 im Umschaltspiel, 10 nach Standards (5 Freistöße)

 

 

Direkte Freistöße

 


Perthel (#29)

Perthel legt die Rolle als Außenverteidiger offensiv aus. Einerseits ist er stark in das Angriffsspiel seiner Mannschaft eingebunden, zugleich attackiert er körperbetont seine Gegenspieler. Auffällig: Er deckt zur Mitte sehr zuverlässig ab, selten gelingt dem Gegenspieler ein erfolgreicher Durchbruch bzw. Abspiel. Anders sieht es aus, wenn der Gegner in ein dynamisches Dribbling auf Außen Richtung Grundlinie geht. Lediglich mit Fouls gelingt es Perthel, noch einen gefährlichen Angriff zu unterbinden.


Rother (#6)

Rother fällt durch seinen robusten sehr auf den direkten Körperkontakt ausgelegten Stil in der Verteidigung auf. Defizite in der Abwehrarbeit versucht er auf diese Weise zu überdecken. Gegen einen offensiv ausgerichteten Angreifer hat er vor allem Dribblings über Außen und zur Grundlinie oft das nachsehen – darin liegt deine Chance, um gefährlich vor das Tor bzw. in den Strafraum zu kommen.

Bitnami